SO WEHRST DU DICH GEGEN DIE QUARANTÄNE

Mögliche Vorgehensweise Schritt für Schritt erklärt

Download
Du bist aufgefordert worden in Quarantäne zu gehen und hast ein Schreiben/Email erhalten, ähnliche wie das hier folgende?
So kannst Du darauf reagieren, da das Schreiben verschiedene Form- und Inhaltsfehler aufweist.
Quarantäne e-mail
  1. In obigem Schreiben wird, wie es im ersten Absatz heisst „ .. von dieser Behörde in Quarantäne gestellt …“, von einer ungenau betitelten Behörde eine Quarantäne veranlasst. Hier käme dem Anschreiben sinngemäss entweder das BAG oder das Büro des Kantonsarztes in Frage. Als Erstes muss also per Einschreiben zurückgefragt werden, welche Behörde denn angesprochen sei.

  2. Wenn die Antwort eintrifft, bitte überprüfen, ob diese original unterzeichnet ist. Ist dies nicht der Fall, so bietet sich über ein erneutes (zweites) Einschreiben die Aufforderung an, die Anordnung original zu unterzeichnen. Denn ohne Originalunterschrift braucht sie nicht befolgt zu werden.

  3. Sollte das Antwortschreiben original unterschrieben sein, oder die nach Einschreiben 2 eingehende Antwort keine Rechtsbelehrung haben, so kann mittels eines dritten Einschreibens die Frage gestellt werden, wie man sich gegen diese Quarantäneaufforderung wehren kann. Bis die Antwort darauf kommt, ist die Quarantänefrist wahrscheinlich bereits abgelaufen und das Problem hat sich von selbst erledigt.

Bei Unklarheiten oder anderen Inhalten der Aufforderung, kannst Du uns kontaktieren.